Wie funktioniert Da(a)S?

Mit dem DaaS-Modell müssen sich Unternehmen nicht mehr mit dem Einkauf, der Installation oder laufenden operativen Dingen beschäftigen, die mit der Wartung und dem sicheren Betrieb einer Desktop-Umgebung einhergehen. Das Bereitstellen von Systemen und Software für Mitarbeiter oder Berater wird damit zum Kinderspiel. Durch die Möglichkeit, über jedes beliebige Endgerät von überall und zu jeder Zeit zugreifen zu können macht DaaS zur passenden Lösung für alle Branchen und Institutionen!

Barrierefreie Anmeldung & Nutzung

Tablets oder Smartphones

Samsung DEX & DaaS

Unterstützt die Verwendung von USB Drucker, Scanner oder Datenträger uvm. in allen App Stores kostenlos erhältlich.

Browser

Mit dem Desktop als Dienst (DaaS) verbinden Sie sich über einen HTML5 fähigen Browser (Chrome, Firefox, Edge,etc.) oder Client (für iOS, Android, Windows, Mac OS) zum virtuellen Windows Desktop.

Flexibilität & Skalierung auf Knopfdruck – in wenigen Minuten erstellen Sie neue Arbeitsplätze

Reaktion auf neue Anforderungen in Geschäftsprozessen unterliegen oft logistischen Herausforderungen. Die Bereitstellung von Arbeitsplätzen für neue Mitarbeiter oder Teams erfordern oft mehrere Tage oder Wochen. Mit dem digitalen Office ändern Sie auf Knopfdruck die Anzahl ihrer Arbeitsplätze und verbinden sich mit jedem beliebigen (auch veralteten oder leistungsschwachen) Endgerät zum sicheren Arbeitsplatz im Rechenzentrum. Die erforderliche Bandbreite am Endgerät, beträgt im Office Betrieb nur 80Kbs und ist somit auch für (schwache) Mobile Verbindungen geeignet.

LÖSUNGEN FÜR ALLE BRANCHEN UND INSTITUTIONEN

Community Office

Ideal für Klein und Mittelständische Unternehmen oder Einzelpersonen, die sich in der sharing Economy Ressourcen teilen und alle Vorzüge eines verwalteten Arbeitsplatzes nützen möchten.

  • Active Directory Management

  • Eigener Netzwerkbereich (VLAN)

  • Organisationseinheiten

  • Gruppen & Benutzer

  • Richtlinien für Computer, Gruppen & Benutzer

  • Privatsphäre und Sicherheitsrichtlinien (Software, Browser, Benutzerkonto)

  • Vorinstallierte Software inkl. regelmässiger Aktualisierung

  • Software Katalog (Tools) mit automatisierter Installation

  • Lizenzbeschaffung (Office 365 Pläne)

  • Verwaltete und automatisierte Aktualisierungen

  • Verwaltete Kompatibilitäts & Konformitätsprüfungen

  • Inkl. Windows Lizenzen & Nutzungsrechte (SPLA)

  • Benutzer Console & Self Service Portal

  • DSGVO Konformität inkl. Maßnahmenkatalog

Hybrid Enterprise

Ideal für Mittelständische oder Großunternehmen, als hybrid integrierte IT Inftastruktur für alle Anwendungsfälle im Client und Server Betrieb.

  • Eigener Netzwerkbereich (VPN/VLAN)

  • Windows Lizenzen & Nutzungsrechte (SPLA)

  • Administrative Console

  • Benutzer Console & Self Service Portal

  • Eigene Speicherbereiche

  • Eigene Hardwarebereiche

  • Eigene Serversysteme

  • System Management Service

Dedicated Enterprise

Ideal für Mittelständische oder Großunternehmen, als vollständig integrierte IT Inftastruktur für alle Anwendungsfälle im Client und Server Betrieb.

  • Active Directory Domain(s)

  • Vollständige Netzwerkbereiche (DMZ, LAN, WAN)

  • Administrative Console

  • Benutzer Console & Self Service Portal

  • Windows Lizenzenen & Nutzungsrechte (SPLA)

  • Eigene Speicherbereiche

  • Eigene Hardwarebereiche

  • Eigene Serversysteme

  • Beliebige Betriebssysteme

  • System Management Service

  • Höchste Flexibilität bei der Bereitstellung neuer Dienste und Applikationen
  • Schnellstmögliche Reaktionen auf Sicherheitsbedrohungen
  • Sofortige Reaktion auf Änderungen bei der Anzahl notwendiger Arbeitsplätze
  • Zugriff auf ihren virtuellen Desktop von allen Endgeräten
Verfügbarkeit 99%
Kostenreduktion – TCO 55%
Recourcenschonend 100%
Ihr Mehrwert 100%

Nutzen Sie die Gelegenheit – unverbindlich und kostenlos…

Ihr Gratis Testclient

Flexibel & Benutzerfreundlich

Wir stellen für Sie Desktops und Anwendungen als Cloud Service bereit, wobei Sie von der Flexibilität und Kontrolle bei der Unterstützung von zunehmend verbreiteten BYOD-Modellen (ink. Tablets und Smartphones) profitieren.

Verwenden Sie PCoIP zum Verbinden von angeschlossenen USB Endgeräten wie Smartphones, Drucker, Scanner, WebCams, Massenspeicher-Laufwerke, SmartCard Reader, Kopfhörer, Diktiergeräte, Registrierkassen, usw…

Durch den einfachen und flexiblen Zugriff auf virtuelle Desktops, unterstützen Sie Sachbearbeiter, mobile Mitarbeiter und Entwickler bei allen Anwendungsfällen.

  • Unterstützen Sie BYOD-Initiativen, ohne Kompromisse bei Datensicherheit und Mitarbeiterproduktivität, Benutzerzugriff von überall, von jedem Endgerät aus.

  • Sorgen Sie für ortsunabhängiges Arbeiten für Anwender durch die Bereitstellung von Desktops und gehosteten Anwendungen.

  • Erweitern Sie Ihre Desaster Recovery Maßnahmen, indem Sie Desktops überall und auf allen Geräten bereitstellen.

Unsere Plattform bietet höchste Flexibilität von virtuelle Desktops durch die Bereitstellung von gehostete Anwendungen und Desktops in Public, Private und Hybrid Cloud-Umgebungen einschließlich Microsoft RDS, VDI und Remote Anwendungen. Durch die beispiellosen Funktionen unserer Plattform zur Unterstützung mehrerer Mandanten und mehrerer Rechenzentren können wir Infrastruktur an beliebigen Standorten bereitstellen und die virtuellen Desktops über eine einzige Plattform sicher verwalten. Gleichzeitig können ihre virtuellen Desktops an allen Standorten problemlos hinzugefügt, entfernt oder bearbeitet werden.

Management Ihrer Desktops

DaaS Desktop & Self Service Portal

Eine Internetadresse ermöglicht die unkomplizierte und weltweite Verfügbarkeit ihrer Ressourcen. Die Authentifizierung kann Mehrstufig mit Active Directory und z.B. SMS Passcode erfolgen. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält der Benutzer eine Übersicht von zugewiesenen Ressourcen wie Arbeitsplätze oder Anwendungen. Die intuitive Oberfläche ermöglicht individuelle Einstellungen ihrer Benutzer

DaaS Enterprise & Administrator Portal

Ihre Desktop Umgebung auf einen Blick: Monitoring, Zuweisungen, Anwendungen, Desktop-Images(Abbilder/Vorlagen), Kapazitäten, Importierte VMs, Einstellungen & Konfiguration, Desktop Verbindungen u.v.m.

Wir denken an unsere Umwelt

Durch den Einsatz energieeffizienter Endgeräte wie ThinClients oder SmartPhones und Tablets sparen Sie 55% an Energie im Vergleich zur herkömmlichen Bereitstellung.

Durch eine geteilte oder gemeinsame Nutzung an Ressourcen, wie Sie auch in “Sharing Economies” (Collaborative Economy) zu finden sind, verringert sich der Verbrauch an wertvollen Ressourcen und Energieaufwand.  Auch die damit verbundenen Anschaffungskosten werden deutlich gesenekt und haben einen äußerst positiven Einfluss auf unsere Umwelt.

Zur Reduzierung des Energieverbrauchs liegt der Fokus derzeit (noch) auf Rechenzentren und deren Infrastruktur, wobei gerade im Desktop & Mobile Computing enormes Potential zu finden ist.

Mit Anwendungskonsolidierungen und dem Einsatz von Server Virtualisierung, konnten viele Unternehmen bereits erhebliche Energieeinsparungen erzielen. Andererseits sind immer noch vermehrt Desktop Systeme im Einsatz, die nach öffentlichen Schätzungen, mehr als die Hälfte des Gesamtenergieverbrauchs von IT Systemen verursachen. Unser Ziel ist daher, Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und ausgewählte Lösungskonzepte hinsichtlich deren Energieeffizienz bereit zu stellen. Durch die Nutzung von energieeffizienter Hardware und durch optimale Betriebseinstellungen wird ein signifikanter Teil des Energieverbrauchs reduziert und somit ein wichtiger Beitrag zur Erreichung des Einsparziels geleistet.

Jährliches Potential unserer Lösung zur Senkung CO² äquivalenter Emissionen

Erforderliche Reduktion CO² äquivalenter Emissionen (ab) 2019 zur Minderung des globalen Temperaturanstieges.

Erforderliche Reduktion CO² äquivalenter Emissionen im nächsten Jahrzehnt, wenn keine Reduktion erfolgt.

Applikations- und Desktopvirtualisierung in Verbindung mit unseren Hosting und Vorort Services, hilft Ihnen den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

  • Einsparungen in Anschaffung und Betrieb – keine CapEx

  • Erhöhte Flexibilität bei der Bereitstellung neuer Dienste

  • Größtmögliche Flexibilität für Ihre Benutzer

Durch die stetig wachsende Zahl an Mobilen Geräten und Arbeitsplätzen schaffen wir mit „Desktop as a Service (DaaS)“ eine flexible, kostengünstige und sichere Lösung, die es unseren Kunden über individuelle Geräte und Systeme (iOS, Android, Windows, Linux,..) erlaubt, eine zentrale Arbeitsplattform zu nutzen, die noch dazu Ressourcen und Stromverbrauch senken.

Einen Schritt weiter geht der zweite Ansatz, der es Ihnen als Betrieb selbst ermöglicht, den Desktop als Service zu beziehen und sich auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzentrieren: Mieten Sie ihre Desktops aus der Cloud. Voll in ihre bestehende Infrastruktur integriert, jederzeit nach Bedarf anpassbar und erweiterbar, mit definierten SLAs.

Potential unserer Lösung zur Senkung der Gesamtkosten, bei einer Cloud-basierenden VDI Bereitstellung für 100 Arbeitsplätze im Lebenszyklus von 5 Jahren.

Cloud Services

Gesamtkosten einer Vorort VDI Lösung für 100 Arbeitsplätze (skalierbar) im Lebenszyklus von 5 Jahren.

OnPremise (Vorort) VDI

Gesamtkosten einer Traditionellen Vorort Bereitstellung mit 100 Arbeitsplätzen im Lebenszyklus von 5 Jahren.

Traditionell

Generell ist es für jedes Unternehmen ratsam und im Produktionsbereich auch gängige Praxis, bestehende Prozesse zu hinterfragen und neu zu evaluieren. Einen genauen Blick auf die Möglichkeiten und Vorteile, die man durch den Desktop als Service bekommt empfiehlt sich aber jedenfalls bei Unternehmen, die…

  • Eine hohe Anzahl an mobilen Mitarbeitern, auch in verschiedenen Ländern, betreuen müssen

  • Ihren Benutzern ein BYOD Programm anbieten wollen oder fordern

  • Einen hohen Anteil an Projektmitarbeitern mit den dadurch verbundenen Fluktuationen beim Desktopbedarf beschäftigen

  • Vor einer großen Umstellung im Desktopumfeld stehen, wie z.B. einem Hardwarerefresh oder Betriebssystemwechsel.

Desktopvirtualisierung hat in den letzten Jahren bewiesen, die richtige Antwort auf die großen Herausforderungen einer flexiblen und dynamischen Bereitstellung, von Arbeitsplätzen und Applikationen zu sein. Nicht umsonst ist die Anzahl von virtuell bereitgestellten Arbeitsplätzen in den letzten Jahren exponentiell gestiegen. Doch ist diese Thematik auch für Ihr Unternehmen relevant, und was bedeutet es für Ihre IT eine solche Lösung umzusetzen?

Ing. Rudolf Sigl, proBeS Cloud Services

Schutz vor digitaler Überwachung und Verlust sensibler Daten.

Im Gegensatz zu physischen Endgeräten (Desktop, Notebook, Tablet, Smartphone) ist ihr Unternehmen vor digitaler Überwachung (Sensorik, Tracking, Personal Analytics, Device ID, Location…) durch strikte Trennung (vom privaten oder Firmen-Endgerät zum Arbeitsplatz) im Rechenzentrum geschützt und enthält keine dieser Überwachungsmethoden. Darüber hinaus sind die Bereitgestellten Arbeitsplätze auf Betriebssystem und Softwareebene vor unerwünschter Datenübermittlung oder Zugriff von Dritten (Telemetrie, Diagnose & Analytics) geprüft und geschützt.

Ihr virtuelles Büro bedienen Sie von ihrem Endgerät(en) ohne direkten Datenaustausch, verarbeiten ihre Daten und Kommunizieren direkt im und aus dem Rechenzentrum. Die Verbindung erfolgt ausschließlich, über ein verschlüsseltes und selbstoptimierendes Protokoll und enthält nur noch die Übertragung von Bildschirmdaten zum Endgerät. Mit einem 2 Faktor (SMS Passcode) Mechanismus zur Authentifizierung erfolgt eine zusätzliche Absicherung vor unbefugten Zugriff.

Der Arbeitsplatz im Rechenzentrum wird, wie bei Enterprise Class Systemen üblich, durch modernste technologische Maßnahmen (Firewall, Redundante Auslegung, Backup & Recovery) vor Ausfällen geschützt. Selbst wenn ihr Endgerät mit Schadsoftware infiziert ist oder schon digitale Überwachung – Spionage stattfindet, bleibt das virtuelle Büro, auch beim Totalausfall ihrer Hardware/Infrastruktur, sicher verwahrt. Daher können Sie direkt mit einem beliebigen Gerät Ihrer Wahl, die Arbeit wiederaufnehmen. Selbst ihre Anwendungen und Daten bleiben wie beim Verlassen oder Trennen der Verbindung, vollständig erhalten.

Video: Der Arbeitsplatz bleibt auch nach unterbrochener Verbindung so wie Sie ihn verlassen haben.

Sicherheitsstandards, Risikominderung und Konformität

Neben der automatisierten Bereitstellung, wird ihr digitales Büro regelmäßig und automatisiert mit Sicherheitsupdates versorgt. Alle Arbeitsplätze sind selbstverständlich mit Antivirus ausgestattet und befinden sich hinter einer geschützten Firewall inkl. Intrusion Detection sowie einer Ausfallsicheren Internetverbindung – im modernsten Rechenzentrum OÖ.

Ihre verwalteten Arbeitsplätze, wie Sie auch in Großbetrieben zum Einsatz kommen, werden regelmäßig auf Konformität zur Sicherheit, Stabilität und Leistung geprüft sowie ggf. einer Korrektur unterzogen. Diese Maßnahmen sorgen für ein effizientes und optimiertes Ökosystem, die sofortige Reaktionen auf mögliche Bedrohungen ermöglichen und für angemessene Stabilität sorgen.

Bleiben Sie auch im Ausland geschützt!

Führen Sie personenbezogene oder Geschäftskritische Daten auf Auslandsreisen mit sich, erhöht sich das Risiko von Verlust oder Einsicht unbefugter. So werden von Grenzbeamten, elektronische Geräte untersucht und eine Kopie ihrer Daten erstellt, ohne dass für diese Maßnahmen konkrete Verdachtsgründe vorliegen müssen. Geraten sensible Daten in falsche Hände, kann dies weitgehende Folgen haben und enorme Strafen mit sich ziehen. Finanzielle Schäden, Vertrauens und Imageverlust sind in den meisten Fällen nicht mehr zu verhindern.

Mit einem Arbeitsplatz aus dem Rechenzentrum sind Sie rund um den Globus gleichermaßen geschützt. Sie führen keine Daten mehr mit sich, die entwendet oder verloren gehen können. Ihre Daten befinden sich im modernsten Rechenzentrum Oberösterreichs, sicher verwahrt und unterliegen den nationalen österreichischen sowie EU Datenschutzbestimmungen. Darüber hinaus bieten wir Schutz vor Datenverlust durch zusätzliche Sicherungen, auch wenn Sie z.B. versehentlich Daten gelöscht haben, und mindern dadurch das Risiko – gegen Null.

DSGVO (EU-GDPR) Konform?!

Keine Sorgen vor der Umsetzung! Wir stellen alle nötigen Formulare, Software und Prozesse für Sie bereit. Führen Sie mit unserer Prüfliste – gewissenhaft in die Thematik ein und begleiten Sie auf Wunsch in die Planung, Umsetzung und den wiederkehrenden Maßnahmen. Sollte sich in der Erhebungsphase, die Bestimmung eines externen Datenschutzbeauftragten als Notwendigkeit erweisen, stellen wir diese Möglichkeit selbstverständlich gerne in Aussicht. Dazu bieten wir kostenlose Informations- und Beratungsgespräche, bestimmen mit Ihnen den möglichen Aufwand und Leistungsumfang, bilden Ihr Bewusstsein zum Management, schulen Ihre Mitarbeiter und halten gezielte Workshops – zur Umsetzung aller Rechte & Pflichten ab.

Rechtssicherheit

Neben den Umsetzungsmaßnahmen zur DS-GVO (EU-GDPR) Konformität und dem IT-Grundschutz (ISO27001) gilt es auch Zivilprozessrechtliche Aspekte zu bedenken. Sollten Sie System und Datenhaltung in einem ausländischen (z.B. US) Ökosystem betreiben, stehen nach einem Ausfall, Datenverlust oder Datenleck, die Chancen auf Entschädigung oder Wiederherstellung in einer Zivilklage, eher gering. Diese müssen am Standort des Betreibers eingebracht werden und unterliegen den Rechtsgrundlagen des jeweiligen Staates. Die Aufwände und Kosten für solche Verfahren, können sich dabei schnell ins unermessliche steigern.

Bedienen Sie sich an nationalen oder Ressourcen aus der EU, behalten Sie ihre Rechtssicherheit und verringern Ihre Risiken, vermeiden unabsehbare Ausfallkosten und behalten die volle Bonität!

  • Unser Rechenzentrum verfügt über einen PUE (Power Usage Effectiveness) Wert von 1,25

  • Höchste Ausfallsicherheit durch 100 % Redundanz (Glasfaseranbindung, Klimatisierung, Energie)

  • Green-IT durch effiziente Nutzung des Energiebedarfs (Brunnenwasser-Kühlungsanlage und Photovoltaik-Fassade)

  • Anbindung an nationale und internationale Carrier

  • Modernste Zutrittskontrolle mit Videoüberwachung und Umgebungsüberwachungssystemen

  • Brandmeldeanlage mit Brandfrühesterkennung

  • Unlimitierte Computing Ressourcen zum unschlagbaren Preis

  • Weltweite Verfügbarkeit

  • Fixe Bandbreite ohne Aufpreis

  • Fixe Pauschale ohne zusätzliches Nutzungsentgelt

  • Service Level Agreements

Klimafreundliche Lösungen mit gleichzeitiger Kostensenkung & Risikominimierung

Technologie trägt schon seit geraumer Zeit zur effizientere Nutzung von Heizung- und Klimageräten, Flexibilisierung der Stromversorgung und vielen alltäglichen Aufgaben bei. Oft ergeben sich aus intelligenten IT Lösungen auch finanzielle Einsparungen für Privathaushalte und Unternehmen. Durch eine geteilte oder gemeinsame Nutzung an Ressourcen, wie Sie auch in “Sharing Economies” (Collaborative Economy) zu finden sind, verringert sich der Energieaufwand und Verbrauch an wertvollen Ressourcen.

Unsere Ziele sind daher: “Energie-Einsparungspotenziale zu identifizieren und ausgewählte Lösungskonzepte hinsichtlich deren Energieeffizienz bereitzustellen.”

Durch die Nutzung von Energie-effizienter IT Infrastruktur und durch optimale Betriebseinstellungen wird ein signifikanter Teil des Energieverbrauchs reduziert. Somit wird ein wichtiger Beitrag zur Senkung von CO² äquivalenten THG-Emissionen geleistet. Durch die Verlagerung von Rechenleistung vom Endgerät ins Rechenzentrum, ergibt sich zunehmendes Potential, um Energie und Ressourcen effektive zu nutzen. Mit jedem Server werden dabei bis zu 250 virtuelle Systeme (Arbeitsplätze) generiert bzw. bereitgestellt.

Laut unseren Berechnungen und Studien, liegt das jährliche Einsparungspotential am Energiebedarf und CO² äquivalenten THG-Emissionen, mit dem Einsatz von Virtualisierungslösungen (IaaS, DaaS, VDI, etc.) und Server-basierenden Arbeitsplätzen, bei rund 1% der weltweit erforderlichen Senkung von 5%. Dieser Prozentwert beinhaltet jedoch nur das Potential von Endgeräten und erhöht sich durch verminderte Nutzung von Bandbreiten und obsoleten Infrastruktur-Komponenten auf entfernten Standorten (Branch Office, Niederlassungen, Zweigstellen, etc.).

Das Einsparungspotential erhöht sich zudem signifikant, durch einen effektiven & effizienten Betrieb, der Verwaltung sowie optimalen Nutzung von Arbeitsplätzen. Bei traditionellen Methoden werden enorme Datenmengen (Betriebssystem-Bereitstellung, Updates, Anwendungen, Monitoring, Client-Server Interaktion, etc.) über physische Netzwerke (LAN/WAN) transportiert und auf entfernten Standorten (Branch Office/Data Center) verteilt bzw. zwischengelagert. Der Betrieb von Rechenzentren auf mehreren Standorten bedeutet gleichzeitig eine hohe logistische Herausforderungen, Kosten sowie Mehraufwendung in allen IT Bereichen, wie der Anschaffung & Wartung, den Ressourcen- und Energiebedarf, operative & administrative Maßnahmen bis zur Entsorgung, über den gesamten Lebenszyklus.

Mit Modernen Methoden und Virtualisierungstechnologie (wie sie im Server-Umfeld schon seit langer Zeit etabliert sind) findet erneut, ein bedeutender Wandel (auch im Client Umfeld) statt, der unsere Umwelt schont und enorme Lasten aus dem Betrieb von IT Infrastruktur nimmt. Die Simplifizierung durch alle IT Bereiche bedeutet nicht nur einen willkommenen Schritt in eine nachhaltige Zukunft, sondern wird zur unumgänglichen Maßnahme um dem enormen Wachstum Stand zu halten. Sollten wir es in diesem Jahrzehnt nicht schaffen unsere CO² äquivalenten Treibhausgas Emissionen um 5% zu senken, steigt die erforderliche Menge pro Jahr auf 9%.

Optimierte Private & Public Cloud Rechenzentren

Im Gegensatz zu Endgeräten dominiert bei Servern nicht die Herstellung, sondern der Stromverbrauch in der Nutzung die Umweltbelastung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Server seltener ersetzt werden als Endgeräte und meist rund um die Uhr in Betrieb sind. Darüber hinaus passen Server ihren Stromverbrauch nur teilweise der Auslastung an. Das heisst, ob ein Server zu 10 oder zu 90 Prozent ausgelastet ist, spiegelt sich nicht gleichermassen im Stromverbrauch wider. Dementsprechend sind ausgelastete Server energieeffizienter als niedrig ausgelastete Server.

Um den THG-Fussabdruck von Servern zu senken, sollten diese daher bestmöglich ausgelastet werden. Dies kann durch Virtualisierung von Rechenzentren erreicht werden. Für kleinere Unternehmen kann sich ein Wechsel in die Cloud lohnen, da Cloud-Anbieter mehr Möglichkeiten haben, die Auslastung der Server zu erhöhen. Darüber hinaus kann durch energieeffiziente Kühlung und die Wahl des Stroms die Umweltbelastung verringert werden. Strom ist in Österreich aufgrund des hohen Anteils an Wasserkraft und thermischen Kraftwerken im Vergleich zu anderen Ländern bereits relativ emissionsarm.

Unser Rechenzentrum weist einen Energienutzungseffizienzwert (PUE=Power Usage Effectiveness) von 1,25 auf, wobei konventionelle Rechenzentren bei einen Wert von 2,0 liegen. Dieser Wert wird als Multiplikator zur Stromaufnahme verwendet, damit werden Kühlung, USV und Peripherie in die Kalkulation miteinbezogen. Wie das folgenden Beispiel zeigt rechnen wir pro Server ~250 virtuelle Arbeitsplätze (vDT=virtual Desktop), wobei sich die Anzahl, je nach Ausprägung des Speicher (RAM) und Prozessor (CPU) sowie der System Architektur unterscheiden kann.

Damit ergibt sich pro virtuellen Arbeitsplatz ein jährlicher Anteil von 13,14 KWh oder 3,29 KG CO² Emissionen die als Serveranteil in der Nutzungsphase und dem CO² Fußabdruck mit eingerechnet werden. Durch die Verlagerung von Rechenleistung vom Endgerät zum Server (Rechnezentrum), wird die Stromaufnahme des Endgerätes auf über 50% reduziert.

Gleichzeitig den  Lebenszyklus von Endgeräten zu verlängern und dabei den Energiebedarf zu reduzieren, bedeutet einen wichtigen Schritt in eine nachhaltige Zukunft!

Wirtschaftlich betrachtet

  • Liquiditätsvorteil

    Sie bewahren sich Ihren unternehmerischen Spielraum durch Schonung Ihrer Liquidität.

  • Eigenkapitalschonung

    Sie tätigen Investitionen ohne Eigenkapitaleinsatz und schonen Ihren Kreditrahmen.

  • Positiver Bilanzeffekt

    Bei entsprechender Vertragswahl erfolgt nach nationalen Recht die Aktivierung des Leasinggutes beim Leasinggeber und somit nicht in der Bilanz des Leasingnehmers. Das wiederum hat positive Auswirkungen auf die Eigenkapitalquote und damit auf Ihr Rating (Basel II).

  • Steuervorteil

    Leasingraten sind in aller Regel als Betriebsausgaben steuerlich voll absetzbar. D.h. die Leasingaufwendungen werden in Ihrer Gewinn- und Verlustrechnung als Betriebsausgaben verbucht.

  • Planungssicherheit

    Die Leasing-Raten sind über den Vertragszeitraum, auch bei steigenden Zinsen, festgelegt. Damit haben Sie die Möglichkeit einer langfristigen Planung auf einer kalkulierbaren Kostenbasis.

  • “Pay As You Earn”-Effekt & Kostenkongruenz

    Sie verfügen ab der ersten Rate über ein Leasinggut, für dessen Anschaffung – im Gegensatz zum Kauf – jegliche finanziellen Vorleistungen entfallen. Das sogenannte “Pay-as-you-earn”-Prinzip ermöglicht es Ihnen, die Kosten für die Raten des Leasinggutes aus den Erträgen zu finanzieren, die Sie nach und nach damit erwirtschaften.

  • Abtretung des Verwertungsrisikos

    Grundsätzlich entfällt für Sie als Leasingnehmer das Verwertungsrisiko, da nach Ablauf der Leasingzeit das Leasinggut an den Leasinggeber zurückzugeben ist. Es besteht aber die Möglichkeit, nach Ende der kalkulierten Grundlaufmietzeit die Gerätschaften gegen eine Ablöse käuflich zu erwerben.

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch